Jurybegründung | Max Ophüls Preis 2019

20.01.2019

„Ein sensibler und intelligenter Film, der eine starke bildästhetische Vision verrät, die seinem Sujet entspricht. Gleichermaßen distanziert wie traumhaft erzählt der Film in klaren, tableauhaft komponierten Bildern. Faszinierend und verstörend bespielt die fein temperierte Filmmusik das Thema, das einen emotional nie zur Ruhe kommen lässt. Folgt man den portraitierten Beziehungen der Protagonisten im dichten Sog der Montage zunächst zögerlich und nicht ohne eine gewisse Sensationslust, so entdeckt man bald zutiefst humane Züge im neuen artifiziellen Lebensgeflecht. „Unberechenbar, emotional, ängstlich, vorsichtig, intelligent, sexy“ – Chuck hat die Wahl, wie seine fast perfekte blonde Roboterfrau Harmony auf ihn reagieren soll, aber ob sie auch zur „besten Ehefrau der Zukunft“ für eine Mehrheit von Männern taugt, bleibt nochmal dahin gestellt. Wir blicken ihrer weiteren Entwicklung gespannt entgegen.
Der Film zeichnet ambivalente Visionen, lädt aber dennoch zu einem spielerischen empathischen Blick ein, der einen auch immer wieder schmunzeln lässt. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team.“

Jury:
Natascha Cartolaro, Karim Sebastian Elias und Antje Kruska

> zurück zu News
Log in